Fußball-Drittligist zu Gast in Aalen:

Hansa Rostock erobert einen Punkt

Der Rostocker Fußball-Drittligist wollte aus Aalen drei Punkte mitbringen. Daraus wurde nichts. Immerhin gab es ein wenig aufs Pluskonto.

Hansa-Trainer Christian Brand wollte normalerweise in Aalen gewinnen, um in der Tabelle Boden gutzumachen. Daraus wurde nichts. Wenigstens spielten die Rostocker remis.
Bernd Wüstneck Hansa-Trainer Christian Brand wollte normalerweise in Aalen gewinnen, um in der Tabelle Boden gutzumachen. Daraus wurde nichts. Wenigstens spielten die Rostocker remis.

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat sich am Freitagabend mit einem 1:1 (0:1) beim VfR Aalen einen Punkt erkämpft. Matthias Henn (65.) erzielte vor 4505 Zuschauern in der Scholz-Arena das Tor für die Mecklenburger, die im dritten Anlauf den ersten Auswärtssieg allerdings erneut verpassten. Gerrit Wegkamp (2.) traf für die vom ehemaligen Hansa-Trainer Peter Vollmann betreuten Aalener.

Bei prächtigem Spätsommerwetter wurden die Rostocker kalt erwischt, als Wegkamp die erste Chance der Hausherren zur Führung nutzte. In der Folge spielten die Mecklenburger zwar gut mit, der Zug zum Tor fehlte aber wie schon in den vorangegangenen Partien. Nach dem Wiederanpfiff hatte zunächst Stephan Andrist die Chance zum Ausgleich, scheiterte in der 51. Minute aber aus Nahdistanz am glänzend reagierenden Aalener Keeper Daniel Bernhardt. Innenverteidiger Henn machte es dann besser und traf nach einer Ecke zum zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich. In der Folge drängte Hansa dann auch noch auf den Siegtreffer, die Bemühungen fruchteten aber nicht. Ein schweres Heimspiel haben die Rostocker am 17. September vor der Nase. Die Sportfreunde Lotte kommen ins Ostseestadion.