Torfestival im Ostseestadion:

Hansa vergoldet im Derby den Auswärtssieg

Mit einem klaren 5:0 (2:0)-Erfolg hat Fußball-Drittligist FC Hansa am 9. Spieltag seine kleine Erfolgsserie fortgesetzt.

Diesmal konnte Hansa-Trainer Christian Brand wirklich zufrieden sein. Seine Mannschaft bezwang im Ost-Derby der 3. Fußball-Liga Zwickau mit 5:0.
Bernd Wüstneck Diesmal konnte Hansa-Trainer Christian Brand wirklich zufrieden sein. Seine Mannschaft bezwang im Ost-Derby der 3. Fußball-Liga Zwickau mit 5:0.

Es ist geglückt. Fußball-Drittligist FC Hansa hat seinen ersten Auswärtssieg nun im eigenen Stadion vergolden können. Dem 2:0 von Köln folgte jetzt im Ost-Derby gegen Zwickau ein deutlicher 5:0 (2:0)-Erfolg. Beide Mannschaften waren zuletzt vor 22 Jahren in einem Punktspiel aufeinandergetroffen.

Den Torreigen im Ostseestadion vor 13.100 Zuschauern eröffnete Timo Gebhart, der in der 5. Minute einen Elfmeter verwandelte. Elf Minuten später spielte Gebhart einen wunderschönen Doppelpass mit Tommy Grupe. Letzterer netzte dann zum 2:0 ein.

Das war auch der Halbzeitstand. In Hälfte zwei waren 14 Minuten gespielt, da setzte Hansa das Toreschießen fort. Stephan Andrist besorgte nach einem tollen Pass von Maximilian Ahlschwede das 3:0. In den letzten zehn Minuten der Partie erhöhten dann Kerem Bülbül (84.) und Marcus Hoffmann (87.) auf den Endstand von 5:0 für den FC Hansa Rostock. Trainer Christian Brand: "Wir haben uns endlich mal für die harte Arbeit belohnt.“

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung