Box-WM:

Lesen Sie hier, wie Jürgen Brähmer seinen Titel verteidigte

Jürgen Brähmer hat seinen WM-Titel der WBA gegen Eduard Gutknecht verteidigt. Wir waren dabei. Blicken Sie im Ticker noch einmal zurück.

Brähmer bleibt Champion
Jens Schröder Jürgen Brähmer (Mitte) verteidigt seinen WM-Gürtel im Kampf gegen Eduard Gutknecht.

Hier berichtet die Nordkurier-Redaktion live von der Box-Nacht in Neubrandenburg. Im Fokus steht dabei der Kampf des amtierenden WBA-Weltmeisters im Halbschwergewicht Jürgen Brähmer (37) gegen seinen Herausforderer Eduard Gutknecht (33).

Der Ticker ist chronologisch sortiert. Die ältesten Beiträge erscheinen oben, die jüngsten unten.

19:00 Uhr: Die Box-Nacht beginnt

5000 Box-Fans kommen heute Abend in Neubrandenburg zusammen, um den WM-Kampf des Jahres zu sehen: Jürgen Brähmer gegen Eduard Gutknecht.

19:10 Uhr: Box-Prominenz schon vor Ort

DIe ersten Prominenten des Abends sind da. Axel Schulz eröffnete zusammen mit Moderatorin Andrea Kaiser die Neubrandenburger Boxgala. Auch Sebastian Sylvester und Box-Trainer Michael Timm sind schon im Jahnsportforum.

19:22 Uhr: Diese sieben weiteren Kämpfe gibt es heute

Der Fight Jürgen Brähmer gegen Eduard Gutknecht ist sicherlich der Höhepunkt des heutigen Abends. Doch zuvor stehen sieben weitere Kämpfe auf dem Programm. Dabei stellen sich einige der hoffnungsvollsten Nachwuchsboxer gegen gute Gegner einem breiten Publikum vor.

  1. Freddy Kiwitt gegen Michael Mora
  2. Ismail Özen gegen Aleksandar Kovac
  3. Sebastian Formella gegen Frane Radic
  4. Leon Bauer gegen Dino Sabanovic
  5. Artur Mann gegen Björn Blaschke
  6. Stefan Härtel gegen Tobias Webb
  7. Patrick Wojcicki gegen Slim Ben Khalifa

19:25 Uhr: Der erste Kampf ist vorbei

Der Brite Freddy Kiwitt siegt durch K.o. in der dritten Runde gegen Michael Mora aus Nicaragua.

19:42 Uhr: Das Jahnsportforum füllt sich

Immer mehr Zuschauer haben Platz genommen und die Promidichte nimmt so langsam zu. Der kubanische Ex-Weltmeister Juan Carlos Gómez und Vincent Feigenbutz, dessen WM-Traum jüngst platzte, haben sich blicken lassen.

19:45 Uhr: Pfiffe der Zuschauer

Auch der zweite Kampf endet durch K.o.. Ismael Özen geht als Sieger hervor. Der RIngrichter brach den Kampf in Runde 3 ab. Aleksandar Kuvac kann den Abbruch nicht verstehen. Die Zuschauer quittieren den Kampf mit Pfiffen.

20:00 Uhr: "Basti, Basti"

Der Hamburger scheint eine Menge Fans dabei zu haben. Sebastian Formella boxt im dritten Kampf des Abends gegen den Kroaten Frane Radnic.

20:25 Uhr: Applaus Applaus

Die Fans waren vom dritten Kampf begeistert. Einstimmiger Sieger: Sebastian Formella.

20:30 Uhr: Der Tiger ist da!

Nein, nicht Stefan Effenberg. Dariusz Michalcheczewski zeigt sich am Ring. Der ehemalige Weltmeister begrüsst seine ehemaligen Kollegen.

20:45 Uhr: Kampf endet vorzeitig

Nach drei Runden ist der Fight vorbei. Leon Bauer siegt gegen Dino Sabanovic.

20:52 Uhr: Blutige Nase

Björn Blaschke ist gezeichnet. Die Treffer von Artur Mann zeigen Wirkung.

21:00 Uhr: Stimmung kommt auf

Die Zuschauer jubeln. Das Nummerngirl mit der "4" läuft durch den Ring.

21:05 Uhr: Wieder K.o.-Sieg

Artur Mann verlässt den Ring als Sieger. Björn Blaschke liegt am Boden und muss sich erst einmal sammeln.

21:08 Uhr: Trauer beim Sauerland

Der ehemalige Präsident der WBA, Gilberto Mendoza, ist gestern verstorben. Er arbeitete eng mit dem Sauerland-Boxstall zusammen.

21:10 Uhr: Der "King" ist da

Arthur Abraham betritt das Jahnsportforum. Die Fotografen stürzen sich auf ihn. Zusammen mit dem Tiger lässt er sich abblitzen.

21:15 Uhr: Klare Rollenverteilung bei den Fans

Der Berliner Stefan Härtel ist zumindest bei den Fans beliebt. Sie feuern ihn lautstark an.

21:20 Uhr: U23-Weltmeisterin unter Zuschauern

Auch der SC Neubrandenburg ist im Jahnsportforum vertreten. Claudine Vita, U23-Weltmeisterin im Kugelstoßen und Diskuswerfen, sitzt im Innenraum. Sie schaut sich interessiert die Kämpfe an.

21:45 Uhr: "Kiez-Kalle" macht Späßchen

Kalle Schwensen bringt die Zuschauer am Ring zum Lachen. Mit den Wortern "Du hast du Nummer falsch rum" versucht er das Nummergirl mit der "8" zu verunsichern. Die Schmunzler hatte er mit dieser Aktion auf seiner Seite.

21:50 Uhr: Kampf über die volle Distanz

Die Ringrichter mussten entscheiden. Sebastian Härtel und Tobias Webb lieferten sich einen tollen Kampf. Mit 3:0-Richterstimmen entscheidet der Berliner den Kampf für sich. DIe Zuschauer jubeln.

21:52 Uhr: "Nicht so spektakulär"

Sebastian Härtel nach dem Kampf: "Ich konnte aus dem Training einiges mitnehmen. Der Kampf war aber nicht spektakulär. Ich muss mich erst an die Abläufe gewöhnen."

21:55 Uhr: Weltmeister im Ring

Jede Menge Box-Weltmeister tummeln sich im Ring. Den meisten Beifall erhält King Arthur. Auch die Zuschauer kommen auf ihre Kosten, als sich die Box-Größen zu ihnen umdrehen und für Fotos parat stehen.

22:10 Uhr: Tosender Beifall

Der Kampf zwischen Patrick Wojcicki und Slim Ben Khalifa hat die Massen begeistert. Durch K.o. in der dritten Runde gewinnt Patrick Wojcicki. Die Zuschauer waren begeistert.

22:15 Uhr: Menzer gibt sich diplomatisch

Ina Menzer sitzt beim Hauptkampf zwischen den Stühlen: "Ich kenne beide Boxer und habe mit ihnen trainiert. Daher bin ich diplomatisch und sage, es möge der Bessere gewinnen. Ich hoffe nur, dass der Kampf sauberer abläuft als der Letzte. Interessant wäre es aber, wenn Eduard gewinnt und es im Sommer zu einem erneuten Rückkampf kommen würde."

22:18 Uhr: Prominente Unterstützung für Brähmer

Der Champion hat zu seinem 50. Kampf ehemalige Weggefährten an den Ring im Jahnsportforum eingeladen. Die amtierende Weltmeisterin Susi Kentikian, die Ex-Weltmeister „Tiger“ Dariusz Michalczewski, Artur Grigorian, Juan Carlos Gomez, Andreas Kotelnik und Sebastian Zbik, die Europameister Luan Krasniqi und Alexander Dimitrenko sowie Brähmers Ex-Trainer Michael Timm haben zugesagt.

22:21 Uhr: Die Vorgeschichte

Am 2. Febraur 2013 trafen Brähmer und der damalige Europameister Gutknecht zuletzt in der Max-Schmehling-Halle in Berlin aufeinander. Mit einem klaren Sieg nach Punkten entthrohnte Jürgen Brähmer Gutknecht als Euro-Champ. Seitdem sehnt sich Gutknecht nach einer Revanche und will diese heute Abend gewinnen.

22:24: So wurde Brähmer Weltmeister

Zuletzt hat Jürgen Brähmer im Dezember 2013 in Neubrandenburg geboxt. Damals gewann er gegen Marcus Oliveira aus den USA und holte sich so den Weltmeister-Titel. Hier können Sie den damaligen WM-Kampf im Minuten-Protokoll nachlesen.

22:26 Uhr: Bitte melde dich!

Die Fernsehübertragung fängt gleich an, Sat.1 sucht aber ihren Boxexperten. Axel Schulz wird vermisst.

22:28 Uhr: Schabernack mit dem Weltmeister-Gürtel

Großer Schreck am Mittwoch: Nach der offiziellen Pressekonferenz vor dem Kampf war der WM-Gürtel von Jürgen Brähmer verschwunden. Doch bereits Freitag bekam der Weltmeister ihn beim öffentlichen Wiegen in Neubrandenburg zurück. Das Team von Eduard Gutknecht hatte sich einen Scherz erlaubt und den Gürtel mitgenommen.

22:30 Uhr: Das ist Gutknechts Bilanz

Eduard Gutknecht hat in 33 Kämpfen, 29 Siege, davon 12 durch K.o., drei Niederlagen, eine durch K.o., und ein Unentschieden davongetragen. Der auch als Energy Eddy genannte Boxer ist 1,82 Meter groß und 33 Jahre alt. Gutknecht wurde in Kasachstan geboren und wohnt nun in Gifhorn.

22:31 Uhr: Das ist Brähmers Bilanz

Jürgen Brähmer ist seit dem Kampf im Dezember 2013 in Neubrandenburg WBA-Champion und hat den Titel seither fünfmal verteidigt. Von 49 Profikämpfen gewann er 47, davon 35 durch K.o. Brähmer wurde in Stralsund geboren, ist 37 Jahre alt und wohnt derzeit in Schwerin. Er ist 1,81 Meter groß.

22:50 Uhr: Gutknecht kommt

Der Herausforderer betritt den Ring. "Eddy, Eddy"-Rufe begleiten den Gifhorner durch die Zuschauer. Gutknecht gibt sich siegessicher.

22:52 Uhr: Der Champion ist da!

Weltmeister Jürgen Brähmer marschiert RIchtung Ring. Im Gepäck hat er seinen Gürtel, der unter der Woche vom Team des Herausforderers geklaut wurde. Im Scheinwerferlicht hören die Steine gar nicht auf zu funkeln und glitzern.

22:57: Los geht´s!

Unter tosendem Beifall beginnt der Kampf. Die Fans beider Lager sind zu hören.

23:02 Uhr: Pfiffe gegen Gutknecht

Zum wiederholten Male schlägt Gutknecht Brähmer auf den Hinterkopf. Das Fanlager Brähmers quittiert die Aktionen des Herausforderers mit Pfiffen.

23:06 Uhr: Brähmer trifft

Der Weltmeister landet die ersten Treffer aus einer Kombination heraus. Dem Herausforderer steckt die Schläge aber locker weg.

23:10 Uhr: Nahkampf

Beide Boxer landen aus der Distanz wenig Treffer. Immer wieder klammern sie und müssen vom RIngrichter getrennt werden.

23:14 Uhr: Brähmer kontert

Nachdem Gutknecht Treffer landet, schlägt Brähmer zurück. Der Kampf nimmt Fahrt auf. Die Zuschauer auch. "Jürgen, Jürgen" hallt es durch das Jahnsportforum.

23:17 Uhr: Zuschauer sind sich einig

Die Hälfte des Kampfes ist vorbei. In den Reihen rund um den Ring sind sich die Zuschauer sicher, dass der Champion vorne liegt.

23:22 Uhr: Brähmer klammert

"Kuscheln kannst du zu Hause" ist aus der Gnutknecht-Ecke zu hören.

23:30 Uhr: Gutknecht fightet

Der Herausforderer kommt besser in Kampf und landet Treffer. Er fügt Brähmer einen Cut über dem linken Auge zu.

23:35 Uhr: Punktabzug für Gutknecht

Der Richrichter trennt die beiden Boxer und zieht Gutknecht einen Punkt ab. Im Gutknecht-Lager sorgt dies für Unverständnis. Auch Kiez-Kalle schüttelt mit dem Kopf.

23:40 Uhr: Brähmer genervt

Der Champion guckt entnervt Richtung Gutknecht-Anhang, der immer wieder lautstark den Herausforderer anfeuert. Brähmer reagiert mit Küsschen. Als Quittung bekommt er den Mittelfinger.

23:42 Uhr: Letzte Runde

Alles oder nichts!

23:45 Uhr: Der Kampf ist aus!

Die Ringrichter entscheiden über Sieg und Niederlage. Beide Boxer klatschen sich ab und lassen sich feiern.

23:50 Uhr: Brähmer bleibt Champion

Jürgen Brähmer siegt nach Punkten. Das Urteil der Ringrichter lautet 116:111, 116:111, 118:110 für den Weltmeister. Kein Geringerer als Dariusz Michalczewski übergibt Brähmer seinen WM-Gürtel.

23:55 Uhr: "Super Kampf"

Weltmeister Jürgen Brähmer kurz nach Sieg: "Wir haben einen super Fight gesehen. Es war klar, dass es nicht einfach werden würde. Ich bedanke für die klasse Unterstützung bei den Zuschauern."

00:56 Uhr: Live von der Pressekonferenz

Promoter Kalle Sauerland: "Jürgen hat Gutknecht ihn von Anfang an beherrscht. Er hatte ihn kurz vor dem Niederschlag. In der zweiten Hälfte hat Eduard mehr Treffer gelandet. Er hat viel Infight geliefert, das ist seine Art. Er hat wieder unsauber geboxt, wir wussten, dass kommt. Das war ein harter Fight und ein guter Kampf. Jürgen hat seine Erfahrung gezeigt und warum er Weltmeister ist. Die Stimmung in der Halle war super, in einer Hochburg des Boxen. WIe die Halle in der letzten Runde aufgestanden ist."

01:00 Uhr: Souveräner Sieg

Weltmeister Jürgen Brähmer: "Die ersten sechs Runden waren ohne Probleme, da habe ich vergessen nachzusetzen. Eddy hat dann probiert mit allen Mitteln zu kämpfen, aber der Kampf war souverän. Es war schön, dass viele andere Boxer hier waren. In der vierten Runde habe ich mir eine Verletzung an der linken Hand zugezogen und dann etwas den Druck rausgenommen."

01:05 Uhr: Gutknecht verschläft den Anfang

Eduard Gutknecht: "Ich habe die ersten vier Runden viel zu klar abgegeben. Ich war beeindruckt davon. Jürgen war super vorbereitet. Letztendlich hätte ich mehr machen müssen, um den Kampf für mich zu entscheiden. Ich habe es nicht geschafft über meine Grenzen zu gehen. Vor Jürgen wegzulaufen macht keinen Sinn, dann hat man schon verloren."

01:10 Uhr: "Geiler Kampf"

Gutknecht-Trainer Hartmut Schröder: "Es war ein geiler Kampf. Hut ab, vor beiden Kampfern. Auch wenn wir verloren haben, sind die Zuschauer auf ihre Kosten gekommen. Wir respektieren Jürgen als Sieger des Kampfes."

01:15 Uhr: Ein Lacher zum Abschluss

Das war Ticker von der Neubrandenburger Boxnacht. WIr verabschieden uns mit einem Schmankerl in die Nacht. Jürgen Brähmer auf die Frage, worauf er seinen Cut habe: "Wir sind sicherlich nicht mit dem Hintern zusammen gestossen."

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung