Nach Mitgliederversammlung:

Sechs Mitglieder in Hansa Rostocks neuem Aufsichtsrat

Die Mitglieder des Drittligisten aus der Hansestadt haben entschieden: Nach einer turbulenten und langwierigen Sitzung sitzt ein neues Team an der Spitze des Vereins.

Bei der Ordentlichen Mitgliederversammlung des FC Hansa Rostock in der Stadthalle Rostock trat Übergangs-Aufsichtsratschef Uwe Neumann (Zweiter von rechts) zurück.
Bernd Wüstneck Bei der Ordentlichen Mitgliederversammlung des FC Hansa Rostock in der Stadthalle Rostock trat Übergangs-Aufsichtsratschef Uwe Neumann (Zweiter von rechts) zurück.

Nach einer elfstündigen, nichtöffentlichen Mitgliederversammlung hat Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock einen neuen Aufsichtsrat. Die Mitglieder wählten in der Nacht zum Montag ein sechsköpfiges Team, das künftig die Geschicke des finanziell und sportlich schwer angeschlagenen Traditionsclub leiten soll. Die Nachwahl war nach mehreren Rücktritten des seit 2012 amtierenden höchsten Vereinsgremiums notwendig geworden.

Wahl des neuen Vorstandsvorsitzenden steht bevor

Übergangs-Aufsichtsratschef Uwe Neumann war in der turbulenten Versammlung, an der 2047 der über 10 000 Hansa-Mitglieder teilnahmen, zuvor ebenso zurückgetreten wie sein Vorgänger Harald Ahrens. Ein altes Mitglied fiel bei der Vertrauensabstimmung durch. Vom 2012 gewählten höchsten Gremium ist nach Vereinsangaben somit nur noch Marketingfachmann Thorsten Völker im jetzt amtierenden Rat vertreten.

Eine der ersten Aufgaben des neu gewählten Aufsichtsrates wird es sein, einen neuen Vorstandsvorsitzenden zu bestimmen. Nach dem Rücktritt von Michael Dahlmann Anfang Oktober hat das Amt Chris Müller, im Hauptberuf Senator für Finanzen, Verwaltung und Ordnung der Hansestadt Rostock, kommissarisch inne.