Drittligist ohne Führung:

Vorstandschef Kompp verlässt Hansa Rostock

Markus Kompp wirft bei Fussball-Drittligist Hansa Rostock das Handtuch. Dies teilte der Verein am Donnerstagabend mit. Der 33-Jährige gibt private Gründe für seine Entscheidung an.

Markus Kompp wurde erst am 17. November 2015 als neuer Vorstandsvorsitzender des Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock vorgestellt. Nun wirft der 33-jährige das Handtuch. Foto: Bernd Wüstneck
Bernd Wüstneck Markus Kompp wurde erst am 17. November 2015 als neuer Vorstandsvorsitzender des Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock vorgestellt. Nun wirft der 33-jährige das Handtuch. Foto: Bernd Wüstneck

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock muss sich auf die Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden machen. Markus Kompp werde sein Amt aus privaten Gründen nach nur gut halbjähriger Tätigkeit zum Ende der Saison zur Verfügung stellen, teilte der Verein am Donnerstagabend mit. "Dieser Schritt ist mir extrem schwer gefallen. Wir haben in den letzten Monaten einiges erreicht und sehr gerne wäre ich diesen eingeschlagenen Weg weiter gegangen. Aktuell hat die Unterstützung meiner Familie allerdings höchste Priorität", sagte Kompp in einer Mitteilung.

Der 33 Jahre alte Wirtschaftsjurist hatte sein Amt im November vergangenen Jahres als Nachfolger des zuvor zurückgetretenen Michael Dahlmann angetreten. Unter Regie von Kompp hatte Hansa die Ausgliederung der Profi-Abteilung vorangetrieben, sie wurde am vergangenen Sonntag auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen. Nach Vereinsangaben wird der scheidende Vorstandschef "seine Vorstandsaufgaben übergangsweise und im Rahmen seiner Möglichkeiten noch bis zum 30.06.2016 wahrnehmen". Dazu gehöre auch die sportliche Planung für die kommende Saison.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung