Exklusiv für Premium-Nutzer

DDR-Fußball:

Wie die Mannschaft in Rostock gegründet wurde

Arbeiter sollten keine Westvereine wie den HSV oder Werder Bremen unterstützen. Dafür wollten die SED-Oberen sorgen und Ostvereine etablieren. Die Entstehung des FC Hansa Rostock ist ein Beleg dafür.

Weil Rostock zunächst keine Profi-Mannschaft hatte, siedelten die DDR-Oberen einfach die Spieler eines anderen Vereins in die Hansestadt um.
Bernd Wüstneck Weil Rostock zunächst keine Profi-Mannschaft hatte, siedelten die DDR-Oberen einfach die Spieler eines anderen Vereins in die Hansestadt um.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: