:

Strasburg holt sich TT-Titel

Vorpommern.Die Fronten an der Spitze der Tischtennis-Kreisliga Süd sind schon eine Weile geklärt: Der Strasburger SV steht auf Rang eins, gefolgt vom SV ...

Vorpommern.Die Fronten an der Spitze der Tischtennis-Kreisliga Süd sind schon eine Weile geklärt: Der Strasburger SV steht auf Rang eins, gefolgt vom SV Einheit Ueckermünde. Spannend war es lediglich beim Kampf um Platz drei, den sich am Ende der Boocker SV erobert hat.
Im direkten Duell trennten sich der BSV und Rotation Pasewalk nach einem packenden Duell 9:9, was den Boockern letztlich zum dritten Platz reichte. Pasewalk lag bereits 8:5 vorn, doch mit vier Einzelsiegen in den letzten fünf Partien sicherte sich Boock noch den einen notwendigen Zähler. Für Pasewalk holte Röver das Punktmaximum (4,5), bei den Boockern glänzte Egbert Jahnke mit 3;5 Punkten.
Der TSV Blau-Weiß Leopoldshagen gewann unterdessen im Kellerduell gegen Rotation Pasewalk II mit 10:8. Auch dort gab es viel Spannung an den Tischen. Beim Stand von 9:8 machte Dinse, der mit 4,5 Punkten bester Mann im Leopoldshagener Team war, den Sieg der Blau-Weißen perfekt. Breitfeld (2,5) war stärkster Pasewalker.
Staffelsieger Strasburger SV beendete die Vorrunde indes mit einem standesgemäßen 10:0-Erfolg beim Penkuner SV II.
Die Strasburger haben ihre gute Form mittlerweile auch im Finale bewiesen und sich den ersten Meistertitel des neuen Großkreises erobert. Bei der Endrunde setzte sich der SSV souverän mit 6:0 Punkten und 30:13,5 Spielen durch. Auf den Plätzen folgten Einheit Ueckermünde (2:4/23,5:25), der SSV Spantekow (2:4 21:26) und der TTSV Anklam IV (2:4/19:28). Anklam und Spantekow hatten sich in der Nordstaffel durchgesetzt.
tho/hgst