:

SV Pinnow bucht Punkte für Klassenerhalt

Pinnow.Nach Wochen der Spielausfälle konnten die Pinnower Landesklasse-Fußballer wieder in die Punktekämpfe eingreifen. Das gelang ihnen mit einem 3:2 im ...

Der Pinnower Matt Hacker (links) im Zweikampf mit Sergej Krasnikov.  FOTO: C. Voigt

Pinnow.Nach Wochen der Spielausfälle konnten die Pinnower Landesklasse-Fußballer wieder in die Punktekämpfe eingreifen. Das gelang ihnen mit einem 3:2 im Kellerduell gegen den SV Mühlenbeck gut.
Die Platzherren mussten auf Oliver Werner, Max Bartz und Rick Neßler verzichten, sodass Tobias Schmock in die Verteidigung rückte, sowie Maximilian Skalla, Bastian Völker und Matt Hacker zur Startelf gehörten. Nach einem Jahr Verletzungspause durfte auch Philip Hermann wenige Minuten vor Spielende sein Comeback feiern.
Die Pinnower standen defensiv sehr gut. Nur nach vorn fehlten oft entscheidende Pässe, zudem die Angreifer oft im Abseits standen. Patrick Höfert per Weitschuss (6.) und Christoph Nagel per Kopf nach Freistoß von Kevin Wilke (9.) besaßen die ersten Tormöglichkeiten. Auch Völker konnte seine Kopfballmöglichkeit nach Nagel-Ecke nicht nutzen (11.). Nagel schoss am Tor vorbei (20.) und verfehlte es per Kopfball (22.). Dann aber traf Nagel per Freistoß, der noch abgefälscht wurde, zum 1:0 (27.).
Nach der Pause folgte der Schock. Ein harmloser Rückpass von Schmock auf seinen Torwart setzte auf und trudelte 1:1 ins Netz (54.). Doch die Moral der Elf brach das nicht. Nach Schmock-Pass traf Völker zum 2:1 (58.). Wiederum vier Minuten später wollte Keeper Kubik bei einem Freistoß der Gäste den Ball fangen, was misslang – 2:2 (62.). Doch der Teamgeist der Uckermärker wurde noch belohnt als John Singert nach Höfert-Pass zum 3:2 traf.rn