Tourismus:

1000. Besucher im Exotik-Kunst-Garten

Die Jubiläumsgäste waren positiv überrascht. Doch die Gartenanlage hat für alle Interessenten viel zu bieten.

Amy Krätz (Zweite von links) wurde mit ihren Urgroßeltern von Jens Nagel (Zweiter von rechts) als 1000. Besucherin dieses Jahres im Exotik-Kunst-Garten in Retzow begrüßt.
Kathrin Liesgang-Nagel Amy Krätz (Zweite von links) wurde mit ihren Urgroßeltern von Jens Nagel (Zweiter von rechts) als 1000. Besucherin dieses Jahres im Exotik-Kunst-Garten in Retzow begrüßt.

Traditionell wird jedes Jahr im Exotik-Kunst-Garten von Jens und Kathrin Liesegang-Nagel  in Lychen der 1000. Besucher besonders begrüßt. Dieses Mal handelte es sich um die 7-jährige Amy Krätz, die mit einem kleinen Geschenk überrascht wurde. Sie war mit ihren Urgroßeltern auf einem Tagesausflug unterwegs. Die drei Urlauber freuten sich riesig über die unerwarteten Glückwünsche und den eintrittsfreien Rundgang mit anschließender Bewirtung mit Kaffee und Kuchen. "Beim 1000. Gast sind wir natürlich immer besonders großzügig", sagte Jens Nagel.  Seine Gäste schätzen die individuelle naturnahe Gartengestaltung, den kleinen Zoo sowie die farbenfrohen Bilder und die maritimen Fotos in der angeschlossenen Galerie Nagel.

Zu sehen sind in dem Exotik-Kunst-Garten rund 100 Magnolienarten, von denen auch dieses Jahr wieder 30 bis 40 in voller Blütenpracht stehen. Die Blüte beginnt Anfang April und reicht bei manchen Arten bis in den Sommer hinein. "Wir haben jetzt auch begonnen, einen 100 Meter langen Rhododendron-Pfad mit etwa 300  Rhododendron-Pflanzen anzulegen. Und damit es auch im Sommer schön blüht, kommen auch immer mehr Hortensien hinzu", berichtete Jens Nagel. Die Kinder freuen sich erfahrungsgemäß über die Tiere, Emus, Nandus, Schafe, Schildkröten, Pfauen und Meerschweinchen. Jährlich begrüßen die Nagels bis zu 1500 Besucher.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung