Polizeibeamte verblüfft:

15-Jähriger auf Spritztour

Dass es einem jungen Mann in Templin schwer fiel, bei einer nächtlichen Verkehrskontrolle der Polizei seinen Führerschein vorzuweisen, hatte seinen Grund: Er hatte keinen.

Dafür war er noch viel zu jung. Die Polizisten hatten in der Prenzlauer Allee einen Pkw gestoppt. Bei der Kontrolle fiel den Beamten auf, dass der Fahrer erst 15 Jahre war. Da half es auch nichts, dass ein Bekannter auf dem Beifahrersitz saß, der sich nichts dabei dachte, den Jungen im öffentlichen Straßenverkehr das Fahren zu erlauben. Die Beamten zeigten für dieses Verhalten wenig Verständnis und zeigten den Fall an.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung