Notarzt kam mit Rettungshubschrauber:

15-Jähriger schwer verletzt

Ein Firmenauto kam in einer Kurve von der regennassen Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer musste seinen jungen Beifahrer aus dem Fahrzeug befreien.

Das Fahrzeug prallte gegen einen Baum.
Ines Markgraf Das Fahrzeug prallte gegen einen Baum.

Eine Kurve im Ausgang Wichmannsdorf in Richtung Boitzenburg wurde einem Fahrer aus Strasburg am Donnerstag gegen 7 Uhr zum Verhängnis. Mit seinem Kleintransporter mit dem Ortskennzeichen VG war er von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Er konnte seinen schwer verletzten Beifahrer aus dem Fahrzeug ziehen. Simone Seidel war eine der Ersthelfer. Die 51-Jährige Retzowerin war mit ihrem Fahrzeug der Bäckerei Möller auf dem Weg nach Gollmitz. Sie versuchte den 15-Jährigen zu beruhigen und ihm Mut zuzusprechen. Hartmut Neumann aus Wichmannsdorf half mit einer Decke aus. Der Rettungsdienst kam wenige Minuten später zum Einsatz, der Notarzt wurde mit dem Rettungshubschrauber eingeflogen. 

Für den 19-jährigen Fahrer wurde ein zweiter Krankenwagen nachalarmiert, so Einsatzleiter Tom Wiese von der Boitzenburger Feuerwehr. Rund 15 Kameraden aus Boitzenburg, Wichmannsdorf und Haßleben waren im Einsatz. Die Straße war mehr als eine Stunde gesperrt.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!