Gute Nachricht für Pendler:

15 Minuten schneller nach Berlin

Die Templiner und ihre touristischen Gäste kommen künftig eine Viertelstunde schneller in die Bundeshauptstadt. Zudem fährt der Zug künftig durch bis Ostkreuz.

Dank eines veränderten Winterfahrplans verbessert sich für die Templiner die Zugverbindung nach Berlin.
UKK-Archiv Dank eines veränderten Winterfahrplans verbessert sich für die Templiner die Zugverbindung nach Berlin.

Nach Baumaßnahmen an der Strecke bis Oranienburg könnte sich die Fahrzeit von Templin nach Berlin um 15 Fahrminuten verkürzen, teilte Templins Bürgermeister Detlef Tabbert mit. Grund: Die Standzeiten am Bahnhof Oranienburg sollen entfallen. Im Herbst wechselt der Betreiber der Bahnstrecke zwischen Templin und Oranienburg. Auch damit sollen Verbesserungen einher gehen, die die Stadt und ihre Partner viel Mühe bei den Verhandlungen gekostet haben.

Die Templiner könnten laut Winterfahrplan künftig bis Berlin-Ostkreuz durchfahren, womit sich die Bedingungen für die vielen Berufspendler nach Berlin deutlich verbesserten.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung