Mit Baum kollidiert:

18-jährige Frau bei Unfall verletzt

Auf gerader Strecke hatte die junge Frau die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Ein paar Meter weiter geschah das Unglück.

Der Kleinwagen war gegen den Baum geprallt und auf den Radweg geschleudert worden.
Horst Skoupy Der Kleinwagen war gegen den Baum geprallt und auf den Radweg geschleudert worden.

Die Rettungsleitstelle hatte Dienstagabend Alarm ausgelöst, weil zwischen Röddelin und Dorettenhof eine 18-Jährige mit einem Kleinwagen verunglückt war. "Wir mussten die junge Frau allerdings nicht aus dem Auto befreien, sie saß schon bei der Polizei im Wagen", sagte Feuerwehreinsatzleiter Heiko Seyffarth. Der Rettungsdienst brachte sie vorsorglich ins Templiner Krankenhaus, um sie dort gründlich auf Verletzungen zu untersuchen. Nach Polizeiangaben am Mittwoch wurde sie schwer verletzt. Seyffarth und seine Kameraden sicherten die Unfallstelle so lange, bis die Aufräumarbeiten abgeschlossen und beim Unfall ausgelaufenes Öl mit Bindemittel aufgenommen war.

Reichlich unklar ist die Ursache, die zu dem Unfall führte. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei steht bislang lediglich fest, dass die junge Frau auf gerader Strecke plötzlich mit dem Auto ins Schlingern geraten war und die Kontrolle über den Wagen verlor. Das Auto prallte frontal gegen einen Baum, überschlug sich und wurde auf den Fahrradweg geschleudert. Der Stamm des Baumes wurde bei dem Unfall von der Wurzel regelrecht abgetrennt.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!

Kommentare (3)

Zu schnell unterwegs, keine fahrpraxis und dann war ja noch das smartphone......

@Bavare51, wenn man Ihren Kommentar liest, könnte man meinen, Sie haben daneben gesessen. Zufällig weiß ich genau, dass die junge Frau allein im Auto saß. Ich finde es daher unangemessen, über einen schlimmen Unfall öffentlich zu spekulieren. Zumal im konkreten Fall bisher niemand etwas darüber sagen kann, warum die junge Frau ins Schleudern geriet. Horst Skoupy, Redakteur

Herr Skoupy: Von mir 10 Daumen hoch!