Schwere Verletzungen:

28-Jähriger verliert die Kontrolle

Am Freitag gegen 22.48 Uhr wurden uckermärkische Polizisten zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L 23 zwischen Lychen und Beenz gerufen.

Das Fahrzeug des verunglüchten Uckermärkers wurde schwer deformiert.
Urland Das Fahrzeug des verunglüchten Uckermärkers wurde schwer deformiert.

Ein  28 jähriger Uckermärker hatte während einer Kurvendurchfahrt offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und prallte in die Schutzplanke, welche dabei abgerissen worden ist. Der junge Mann kollidierte mit seinem Fahrzeug anschließend mit einem im Gegenverkehr befindlichen Pkw, welcher dabei erheblich beschädigt worden ist. Dann raste sein Pkw erneut in die Schutzplanke.

Die Insassen des im Gegenverkehr befindlichen Fahrzeuges kamen mit einem Schrecken davon. Der 28-Jährige wurde durch Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes geborgen und schwer verletzt in ein Krankenhaus transportiert. Das massiv deformierte Fahrzeug erlitt Totalschaden.

 "Erste Ermittlungen führten zu dem Ergebnis, dass es sich bei der vorläufig festgestellten Unfallursache um Fahren mit nicht angemessener Geschwindigkeit handelt", schildert Polizeihauptkommissar Ralf Urland dem Uckermark Kurier. Die L 23 blieb für circa zwei Stunden gesperrt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung