:

31-Jähriger kassiert serienweise Anzeigen

Hätte ich bloß keine Spritztour nach Lychen unternommen, mag sich ein Neustrelitzer BMW-Fahrer gedacht haben. Als er dort mit Polizisten zusammentraf, deckten die Beamten ein Vergehen nach dem anderen auf.

Eine nächtliche Begegnung mit der Polizei in Lychen hat jetzt für einen Neustrelitzer Autofahrer strafrechtliche Konsequenzen.
Joern Pollex Eine nächtliche Begegnung mit der Polizei in Lychen hat jetzt für einen Neustrelitzer Autofahrer strafrechtliche Konsequenzen.

Durch seine Blauäugigkeit handelte sich ein 31-jähriger Neustrelitzer jede Menge Ärger mit der Polizei ein. Die Aufmerksamkeit von Beamten war ihm in Lychen zum Verhängnis geworden. Dort war den Polizisten nachts in der Fürstenberger Straße ein BMW aufgefallen, an dem das vordere Kennzeichen fehlte. Sie veranlassten eine Halterfeststellung des Wagens. Die Überprüfung ergab, dass der BMW seit Juni 2015 stillgelegt war. Vom Fahrer des Autos war indes weit und breit nichts zu sehen.

Noch in derselben Nacht mussten die Polizeibeamten feststellen, dass der Wagen offenbar bewegt worden war. Er stand plötzlich auf einer Freifläche an der Berliner Straße. Diesmal hatten die Polizisten mehr Glück, denn ein Fahrer saß darin. Dabei handelte es sich um einen 31-jährigen Neustrelitzer, der allerdings keinen Führerschein besaß. Mehr noch: Der Pkw war nicht versichert. Im Gespräch mit den Polizisten gab sich der Mann gelassen. Schließlich sei das doch alles kein Problem und ohnehin habe er die Absicht, in seinen Wohnort zurückzukehren, schildert Polizeipressesprecherin Bärbel-Cotte Weiß den Fall. Doch daran hinderte ihn die Polizei. Er musste den Fahrzeugschlüssel und die Zulassung aushändigen. Sie wurden von der Polizei sichergestellt. Zu allem Überfluss ergab ein Drogenschnelltest, dass der 31-Jährige unter Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren war und ein Klappmesser mit einer doppelten Klinge bei sich trug.

Die Polizei nahm mehrere Anzeigen auf und brachte den jungen Mann zur Blutprobe ins Krankenhaus Templin.