Rammlerschau der Uckermark:

Achtjährige räumt Preise mit Blauen Wienern ab

Ein Mädchen machte es den "Alten" vor. Mit ihrem ersten Kaninchenwurf hatte die junge Züchterin so viel Glück, dass ihre Tiere bei den Schauen mit Bestnoten überhäuft wurden.

Aileen Rüggebrecht (8) hatte bereits bei der Landesschau Glück und gelangte in der Jugendabteilung zu Meisterehren.
Sigrid Werner Aileen Rüggebrecht (8) hatte bereits bei der Landesschau Glück und gelangte in der Jugendabteilung zu Meisterehren.

Aileen Rüggebrecht aus Boitzenburg vom Verein Rassekaninchenzüchter Brandenburg e.V. räumt schon in ihrem ersten Jahr als Kaninchenzüchterin mächtig Preise ab. Nachdem die Achtjährige im November bei der Landesschau mit ihren Blauen Wienern bereits Landesmeister in der Jugendabteilung geworden war, erhielt sie weitere Ehrungen. Bei ihrem ersten Auftritt bei der Rammlerschau des Kreisverbandes der Kaninchenzüchter in der Uckermark gaben die Zuchtrichter ihren Tieren ebenfalls vorzügliche Noten.

Darüber hinaus wurde das Mädchen für seinen Fleiß im vergangenen Jahr beim Heranziehen ihres ersten Kaninchenwurfes und für das Punkteergebnis von 97 von 100 Punkten als beste Zuchtfreundin mit dem Ehrenpreis des Landesverbandes und mit dem Bürgermeisterpokal ausgezeichnet. 39 Aussteller hatten bei der Rammlerschau in Templin insgesamt 131 Tiere begutachten lassen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung