Exklusiv für Premium-Nutzer

Gedenken an die Opfer des Luftangriffes:

Am Volkstrauertag bittet Templin auch um Vergebung

Über 1000 Flüchtlinge kamen in diesem Jahr in der Uckermark an. Ihre Schicksale geben den Medienberichten eine persönliche Dimension, erklärt Landrat Dietmar Schulze an der Grabstelle für die Opfer des Luftangriffs auf die Kurstadt vom März 1944.

Landrat Dietmar Schulze, Templins Kämmerin Ursula Heise, Kapitänleutnant Andy Öhlschläger und Stabsgefreiter Martin Franke (von links) aus Prenzlau.
Monika Strehlow Landrat Dietmar Schulze, Templins Kämmerin Ursula Heise, Kapitänleutnant Andy Öhlschläger und Stabsgefreiter Martin Franke (von links) aus Prenzlau.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: