Schmuck und Bargeld abgefragt:

Angeblicher Polizist versucht es auf die ganz linke Tour

Das ist ganz schön dreist. Ein Anrufer kündigt eine Einbruchsserie an und erkundigt sich zugleich „besorgt“ nach Wertsachen im Haus.

Die Polizei warnt dringend vor einem falschen Kollegen.
Uwe Zucchi Die Polizei warnt dringend vor einem falschen Kollegen.

Ein bislang unbekannter Mann versuchte innerhalb einer halben Stunde – zur besten Mittagszeit – vier älteren Einwohnern aus dem Boitzenburger Land ihre Geheimnisse zu entlocken. Dazu rief er mit unterdrückter Nummer an und gab vor, Polizist im Revier Boitzenburg zu sein.

Im ziemlich schlechten Deutsch warnte er im Gespräch vor bevorstehenden Diebstahlshandlungen im Boitzenburger Bereich, sodass er als besorgter Polizist rein vorsorglich Präventionshinweise geben wolle. Dazu müsse er allerdings erfahren, ob sich Bargeld, Schmuck oder andere Wertgegenstände im Haus befinden und wo diese gegebenenfalls aufbewahrt werden.

Die Angerufenen reagierten vollkommen richtig, in dem sie keinerlei Auskünfte gaben und die echte Polizei umgehend über diesen ominösen Anrufer informierten. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der falsche Polizist weitere Bürger auf seine linke Tour belästigte und diese so ausfragte, bittet die Polizei, dass sich Betroffene melden.

Telefon: 03984 350

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung