Exklusiv für Premium-Nutzer

:

Asylbewerber freuen sich über Fahrräder

Wer zum Untätigsein verurteilt ist, der freut sich über Beschäftigung. So geht es vielen Flüchtlingen. Sie möchten Region und Menschen kennenlernen – und mobil sein. Dabei sind sie auf Hilfe angewiesen.

Zwei alte, nicht mehr ganz verkehrssichere Räder, dem Asylbewerberheim überlassen,  müssen erst repariert werden. Doch dafür fehlt es an Geld und Material.
Sigrid Werner Zwei alte, nicht mehr ganz verkehrssichere Räder, dem Asylbewerberheim überlassen,  müssen erst repariert werden. Doch dafür fehlt es an Geld und Material.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: