Exklusiv für Premium-Nutzer

:

Asylpläne sorgen für Gesprächsstoff

Die Uckermärkische Entwicklungsgesellschaft möchte die Anlage im Auftrag des Landkreises kaufen, um dort Flüchtlinge unterzubringen. Vize-Bürgermeisterin Karola Gundlach fühlt sich von dieser Entscheidung überrollt.

Der Landkreis hat die Ferienanlage Sonnenhof als mögliche Flüchtlingsunterkunft im Blick.
Benjamin Vorhölter Der Landkreis hat die Ferienanlage Sonnenhof als mögliche Flüchtlingsunterkunft im Blick.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: