Verkehrsführung verändert:

Auf direktem Weg durch die Innenstadt

Templin will für weniger Verkehrslärm in der Altstadt sorgen. Baulich sind dafür die Voraussetzungen durch die Sanierung der Mühlenstraße geschaffen worden. Jetzt wurde die neue Verkehrsführung ausgeschildert.

Auf der Mühlenstraße am Markt ist kein Abbiegen mehr möglich.
Sigrid Werner Auf der Mühlenstraße am Markt ist kein Abbiegen mehr möglich.

Nach der Fertigstellung der Templiner Ortsdurchfahrt in der Mühlenstraße wollen die Stadtväter jetzt das 2012 beschlossene Verkehrskonzept für die Innenstadt durchsetzen. Dazu wurde die Verkehrsführung geändert und entsprechend ausgeschildert. Mit dem Verkehrskonzept sollen Auflagen erfüllt werden, die für den Erhalt ihres Status' als Thermalsoleheilbad notwendig sind. Dazu gehört eine Beruhigung des Verkehrslärms und eine Verringerung der Feinstaubbelastung.

Mit der veränderten Verkehrsführung soll im Wesentlichen der durchfahrende Verkehr aus Richtung Lychen über die Mühlenstraße und die Prokopiusstraße/Friedrich-Engelsstraße aus der Stadt wieder hinaus gelenkt werden und keine Chance zum "Abkürzen" durch die gepflasterten Altstadtstraßen bekommen. So wurde die Zahl der Abbiegemöglichkeiten stark eingeschränkt. Mit der veränderten Verkehrsführung gehen auch Veränderungen im Parkregime auch rund um den Marktplatz einher. Besucher der Stadt sollen auf Parkplätze in der Prenzlauer Allee, an der Heinestraße oder in der Knehdener Straße gelenkt werden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung