Verkehrsunfall :

Auto knallt nach Zusammenstoß gegen Poller

Eine Sekunde später, und es wäre nie zu diesem Unfall gekommen. Ein junges Berliner Pärchen sorgte für einen Einsatz.

Der Poller bohrte sich in den Motorraum.
Ines Markgraf Der Poller bohrte sich in den Motorraum.

Hartmut Grese hatte einen Schutzengel. Wohlbehalten ist er am Sonnabend aus seinem Wagen gestiegen. "Mir gehts gut", sagte der 61-jährige Wichmannsdorfer. Von seinem erst knapp vier Monate alten Auto konnte er das aber nicht behaupten. "Da muss wohl ein neues Auto her". Die rechte Front hatte sich in einen Poller gebohrt.

Den Unfall beschreibt er so: "Ich kam aus Richtung Kuhz und wollte nach Haßleben. Am rechten Straßenrand stand ein Fahrzeug mit Berliner Kennzeichen." Das junge Pärchen suchte nach dem richtigen Weg und wollte umdrehen. "Der junge Mann sagte, er hat mich nicht gesehen", so der Wichmannsdorfer. "Eine Sekunde später, dann wäre ich vorbei gewesen." Doch so stießen die beiden Fahrzeuge zusammen.

Verletzt wurde zum Glück keiner der drei Unfallbeteiligten. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Feuerwehren aus Haßleben und Wichmannsdorf waren vor Ort.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung