Im Wald verunglückt:

Autofahrer landet zwischen Bäumen

Dieser Unfall lässt Fragen offen. Ein junger Mann überschlug sich mit seinem Wagen auf einem Radweg.

Der junge Mann war mit seinem Wagen vom Radweg abgekommen, hatte sich überschlagen und war zwischen den Bäumen im Wald gelandet.
Horst Skoupy Der junge Mann war mit seinem Wagen vom Radweg abgekommen, hatte sich überschlagen und war zwischen den Bäumen im Wald gelandet.

Zu einem ungewöhnlichen Unfall wurden in der Nacht zum Sonntag Templins Feuerwehrleute gerufen. Der Einsatzmeldung zufolge war ein Autofahrer auf dem Radweg von Templin nach Ahlimbsmühle verunglückt. Nach Angaben von Einsatzleiter Mirko Jeske gestaltete sich die Suche nach der Einsatzstelle schwierig. Der Radweg liegt mitten in einem dichten Waldgebiet. Mit mehreren Fahrzeugen wurde das Gebiet großräumig abgesucht. Erschwerend kam hinzu, dass sich die Unglücksstelle nicht direkt am Radweg befand. Der junge Mann hatte sich mit seinem Fahrzeug überschlagen und war zwischen den Bäumen auf die Seite gestürzt. Nur der schwache Schein eines Rücklichts wies den Helfern den Weg.

"Der Fahrer war in seinem Wagen eingeklemmt und konnte sich nicht selbst befreien", sagte Mirko Jeske. Der Einsatzleiter entschied sich, mit einem hydraulischen Schneidwerkzeug das Dach des Wagens zu öffnen, um dem Notarzt einen Zugang zu dem Verunglückten zu verschaffen. Anschließend konnten die Feuerwehrleute den 21-Jährigen aus dem Wrack befreien. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Unfallklinik.

Die Umstände des Unfalls müssen jetzt noch untersucht werden. Weshalb der junge Mann mit seinem Auto den Radweg entlang fuhr, diese Frage blieb zunächst ungeklärt. Die asphaltierte Piste ist für Fahrzeuge gesperrt. Auch zur Unglücksursache gab es noch keine Informationen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung