:

Autoknacker sind scharf auf VW-Autos

Gleich drei Mal versuchten unbekannte Täter am Wochenende, in Angermünde und Templin Autos zu knacken.

Autodiebe brachen am Wochenende die Türschlösser zwei VW-Golf in Angermünde auf.
Heiko Wolfraum Autodiebe brachen am Wochenende die Türschlösser zwei VW-Golf in Angermünde auf.

Sind jetzt die Autos vom Hersteller VW in den Fokus von Autodieben geraten? Gleich drei Mal hatten Diebe am Wochenende in der Uckermark versucht, Autos dieser Marke zu knacken, informierte Polizeipressesprecher Gerald Pillkuhn. Zum Glück für die Besitzer misslangen die Versuche. Dennoch bleiben die Halter auf den Schäden sitzen. Erst vor geraumer Zeit beschäftigten die Polizei mehrere Diebstähle von Autos der Marken Renault und Mazda.

Ein Besitzer aus Angermünde hatte seinen Golf am Abend in der Gartenstraße vor seinem Haus abgestellt. Als er am nächsten Morgen zu seinem Auto kam, war das Schloss an der Fahrertür aufgebrochen. Offensichtlich aber hatten die Diebe mit dem Starten des Wagens Schwierigkeiten, sodass der noch auf dem Parkplatz stand.

Auch der Besitzer, der seinen Golf am gleichen Tage ebenfalls am Abend am Kirchplatz abgestellt hatte, fand am nächsten Morgen das Türschloss demoliert. In der Templiner Blumenstraße waren Diebe auf ein Grundstück vorgedrungen und hatten versucht, einen T5-Transporter zu knacken. Auch das misslang. Die Schäden, die die Autoknacker angerichtet hatten, lagen zwischen 800 und 3000 Euro.