:

Bänke einfach aus dem Boden gerissen

In Templin zerstören Vandalen an der Kurmeile Sitzgruppen an einem Rastplatz. Einige der Teile sind offenbar spurlos verschwunden.

Da fehlen jetzt ein Tisch und eine Rundbank. Sie waren einfach aus dem Pflaster gerissen worden.
Sigrid Werner Da fehlen jetzt ein Tisch und eine Rundbank. Sie waren einfach aus dem Pflaster gerissen worden.

Einem Spaziergänger war es aufgefallen: An einem Tag war ein Rastplatz mit Tischen und Bänken intakt. Am nächsten Tag bot sich im ein Bild der Verwüstung. Er sah herausgerissenen Betonpflastersteine, Sitzmöbel und ein Tisch fehlten.

Auch dem Wirtschaftshof der Stadt Templin war der Vandalismus nicht verborgen geblieben. Als die Kollegen zum Rasenmähen, Baum- und Heckenschnitt und Aufräumen ausrückten, entdeckten auch sie den Schaden. „Die Tische und Bänke dort sollten keinesfalls abgebaut werden. Wir gehen von Diebstahl aus“, sagte die Stadtgärtnerin Swetlana Ginter. Sie haben den Rastplatz vorerst abgesperrt. Wie die Stadt als Eigentümerin mit dem Fall umgehen will, ist noch offen.