Arbeiten am Malerwinkel:

Bauleute sorgen für Osterüberraschung

In Lychen hatte es kaum noch jemand für möglich gehalten. Doch seit Gründonnerstag kann die Brücke am Malerwinkel wieder überschritten werden. An anderer Stelle gehen die Arbeiten weiter.

Erhard Bohm von der Zimmerei aus Hardenbeck freut sich, dass die Überraschung gelungen ist: Zimmerer Alexander Trapp konnte die neue Brücke am Malerwinkel noch vor Ostern fertig montieren. Darüber freut sich auch Anwohnerin Edeltraud Diesner.
Sigrid Werner Erhard Bohm von der Zimmerei aus Hardenbeck freut sich, dass die Überraschung gelungen ist: Zimmerer Alexander Trapp konnte die neue Brücke am Malerwinkel noch vor Ostern fertig montieren. Darüber freut sich auch Anwohnerin Edeltraud Diesner.

Eine Osterüberraschung ist Bauleuten in Lychen gelungen. Eines der schönsten Fleckchen Lychens, der Malerwinkel am Oberpfuhlsee stellt nun keine Sackgasse mehr dar und bietet zu Ostern auch nicht mehr den Anblick einer Baustelle. Stattdessen spannt sich eine neue Brücke aus Lärchenholz über den Mühlenbach und die Gäste der Stadt finden dort wieder ihr bekanntes "Postkartenmotiv" in alter Schönheit wieder.

Seit Oktober war die Brücke über den Mühlenbach wegen Bauarbeiten gesperrt und der idyllische Uferweg eine Sackgasse. Das Landesumweltamt und die Stadt hatten mit aufeinander abgestimmten Baumaßnahmen die Sanierung des Mühlenwehres, der Uferbefestigung des Mühlenbaches und die Anhebung der Brücke realisiert. Letzteres als Voraussetzung für die noch in diesem Frühjahr zu bauende Bootspassage, durch die Wasserwanderer dann ab Sommer mit ihren Kanus vom Ober- in den Unterlauf wechseln und einen Höhenunterschied zwischen Oberpfuhl und Nesselpfuhl von 1,70 Meter überwinden können.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!