:

Betrüger zocken Rentner ab

Gauner geben sich als Mitarbeiter der Rentenversicherung aus — mit der Nachricht, dass die Rente eingestellt wird. Eine ganz dreckige Masche, um Senioren das Geld aus der Tasche zu ziehen. 

Die Verbrecher suchen bewusst ältere Personen, um am Telefon Geld von ihnen zu erpressen.
Gerald Bahr Die Verbrecher suchen bewusst ältere Personen, um am Telefon Geld von ihnen zu erpressen.

Der Anruf traf den betagten Mann wie ein Schlag. Ein Dr. Schmidt stellte sich als Justitiar der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg vor. Dieser erzählte dem Mann, dass seine Rentenzahlung eingestellt oder aber gekürzt würde. Er könne das abwenden, wenn er schnell einen bestimmtem Geldbetrag auf ein Konto, das Dr. Schmidt nennen würde, überweise. Glücklicher weise ging der Mann nicht darauf ein. Andere aber sind durch diese Masche viel Geld losgeworden, so die Polizei.

Ende des vergangenen Jahres erreichten viele Rentner in der Region solche Anrufe. Bereits damals warnte die Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg mit Rundschreiben vor den Telefonbetrügern. Aktuell wendet sich die Rentenversicherung an Menschen in den nördlichen Regionen. Tamara Plog von der Prenzlauer Beratungsstelle: "Wer solch einen Anruf bekommt, sollte sich umgehend auch bei seiner Rentenversicherung melden."

So suchen die Verbrecher ihre Opfer

Derzeit beklagen sich besonders viele Rentner im Norden über solche Anrufe. Darin werden die Rentner aufgefordert 3500 Euro über die Postbank auf ein Konto in Thailand zu überweisen. Sollte dies nicht geschehen, werde die Rentenzahlung in Kürze eingestellt. Nach Erfahrungen der Rentenversicherer wechseln die Telefonbetrüger regelmäßig die Regionen. Es ist danach wahrscheinlich, dass auch bald wieder in der Uckermark die Telefonbetrüger ihr Unwesen treiben.

Nach Erfahrungen der Polizei suchen sich die Betrüger die Telefonnummern der älteren Menschen häufig aus Telefonbüchern raus. Man geht davon aus, dass ältere Menschen die Einträge nicht löschen lassen. Und die Betrüger gucken auch gezielt nach Vornamen, die zu früheren Zeiten gebräuchlich waren.