City-Offensive "Templiner Pflaster":

Buchstabensuche in Schaufenstern

Tagelang haben einzelne Buchstaben an den Fenstern die Läden in der Innenstadt geziert. Dahinter verbirgt sich ein Lösungswort. Wer den Buchstabensalat auf den 17 Schaufenstern richtig zusammengesetzt hat, konnte sogar etwas gewinnen.

Michaela Kumkar Wer das "E" im Schaufenster des Spielzeuggeschäftes "Oli & Pia" entdeckte, der war auf der sicheren Seite.

Ganz gründlich haben Kathrin Bardick und ihre Tochter Julia in den vergangenen Tagen Schaufenster in der Templiner Innenstadt unter die Lupe genommen: Die Zwei waren auf Buchstabensuche, so wie viele andere Uckermärker auch. In 17 Schaufenstern waren verschiedene Buchstaben versteckt.

"Bei manchen musste man schon ganz genau hingucken, um sie zu entdecken", erzählte Kathrin Bardick. Wer fündig geworden war, brauchte nur noch eine Teilnahmekarte aus den Geschäften für die Teilnahme am Weihnachtspuzzle, ausgedacht von der City-Offensive "Templiner Pflaster". Dann die Buchstaben in die richtige Reihenfolge gebracht und den Zettel wieder abgegeben.

Und die Lösung lautet...

Auch die Bardicks hatten herausbekommen, welche Wörter sich hinter den Buchstaben verstecken. Jetzt waren nicht nur Mutter und Tochter gespannt, ob sie Glück haben werden: Beim Templiner "Hüttenzauber" wurden die Gewinner ermittelt, die das Lösungswort "Aktion Lichterkette" herausfanden. 30 Preise hatten die teilnehmenden Einzelhändler zur Verfügung gestellt.

Jedes Jahr starten Templiner Einzelhändler eine solche Aktion zur Vorweihnachtszeit. Die Idee fürs Puzzle stammt von Ute Krappig. Die Geschäftsfrau ist Mitglied der City-Offensive "Templiner Pflaster". Ihr Ziel: Die Belebung der Templiner Innenstadt. Ute Krappig freut sich deshalb, dass das Gewinnspiel so gut angekommen ist. "Es haben auch ganz viele Kinder mitgemacht und sich die Buchstaben aus den Geschäften abgeholt", ließ sie wissen.

Festliches Flair mit Lichtnetzen

Das Lösungswort hat übrigens mit einer anderen Idee von Templiner Einzelhändlern zu tun: Sie wollen mit Unterstützung der Templiner Lichtnetze für Bäume im Stadtzentrum anschaffen, die bei Festen für besonderes Flair sorgen sollen. Wie das wirkt, ist schon an einer der Linden auf dem Markt zu sehen. Sie trägt bereits ein solches mitwachsendes Netz. "Der Anfang ist gemacht. Wir sammeln weiter Spenden", so Einzelhändlerin Birgit Schulz, die auch zu den Akteuren gehört.