Kurioses Gespann:

Dacia zieht Planwagen

Statt Pferde spannte eine 31-jährige Frau ihr Auto an. Dass sie damit mit dem Gesetz in Konflikt gerät, war ihr nicht bewusst.

In der Fliether Ackerstraße war die Fahrt für eine 31-jährige Autofahrerin zu Ende. Sie hatte einen Dacia vor einen Planwagen gespannt und wurde von der Polizei erwischt.
Jens Wolf In der Fliether Ackerstraße war die Fahrt für eine 31-jährige Autofahrerin zu Ende. Sie hatte einen Dacia vor einen Planwagen gespannt und wurde von der Polizei erwischt.

Nicht schlecht haben Polizisten am Sonntagvormittag in Flieth gestaunt. Als sie bei ihrer Streifenfahrt durch das Dorf kamen, entdeckten sie in der Ackerstraße ein ziemlich kurioses Gespann. An einen Pkw Dacia war ein alter Pferdeplanwagen gekoppelt. Am Steuer des Autos saß eine 31-jährige Frau, die sich offenbar keiner Schuld bewusst war.

Die Beamten klärten die Fahrerin darüber auf, dass sie so nicht weiterfahren darf. "Das Gespann verfügte weder über Beleuchtungseinrichtungen, noch war ein amtliches Kennzeichen angebracht", schilderte Polizeisprecherin Bärbel Cotte-Weiß. "Damit war auch keine Pflichtversicherung vorhanden, was im Schadensfall doch erhebliche Folgen mit sich gebracht hätte."

Die Polizisten schrieben eine Anzeige. Die Autofahrerin muss sich nun auf Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, die Abgabenordnung und das Zulassungsrecht gefasst machen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung