Exklusiv für Premium-Nutzer

Neue Nachbarn erwartet:

Damit Fremde nicht fremd bleiben

Wer sind die Menschen, die bald in das Templiner Asylbewerberheim ziehen? Aus welchen Ländern kommen sie, was hat sie bewogen, diese zu verlassen und wie kann man ihnen helfen? Fragen, die Interessierte beim Tag der offenen Tür stellen können.

Flüchtlingskinder und -jugendliche sollen möglichst schnell integriert werden. Dabei sollen sportliche Aktivitäten helfen. Wie die Menschen untergebracht sind, die im Templiner Asylbewerberheim eine Bleibe finden, davon können sich Interessierte beim Tag der offenen Tür am 3. August ein Bild machen.
Jens Büttner Flüchtlingskinder und -jugendliche sollen möglichst schnell integriert werden. Dabei sollen sportliche Aktivitäten helfen. Wie die Menschen untergebracht sind, die im Templiner Asylbewerberheim eine Bleibe finden, davon können sich Interessierte beim Tag der offenen Tür am 3. August ein Bild machen.

Weiterlesen als Online-Abonnent

Wenn Sie bereits Online-Abonnent sind, dann melden Sie sich jetzt an!

Noch kein Online-Abonnent?
Hier geht's zum Nordkurier Online Angebot.