Therme und Stadtmarketing:

Der neue Doppel-Chef in Templin

Von Schleswig-Holstein in die Uckermark: Ernst Volkhardt sitzt gleich auf zwei Chefsesseln. Er lenkt ab Oktober die Geschicke von zwei bedeutenden Einrichtungen in der Kurstadt. Kein leichter Job.

Ernst Volkhardt übernimmt in Templin zwei wichtige Jobs.
Uwe Werner Ernst Volkhardt übernimmt in Templin zwei wichtige Jobs.

Die Entscheidung ist gefallen: Ernst Volkhardt heißt der neue Geschäftsführer der NaturTherme Templin und der TourismusMarketing Templin GmbH (TMT). Die meisten Stadtverordneten trauen ihm zu, diesen Führungsjob in Personalunion zu übernehmen. Auf die Ausschreibung für die Geschäftsführung waren 24 Bewerbungen eingegangen. Sechs Bewerber wurden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

Ernst Volkhardt ist 30 Jahre alt und ausgebildeter Veranstaltungsfachwirt. Seit 2011 arbeitet Volkhardt bei der Ostseeresort Damp GmbH, ein Tochterunternehmen der Helios Kliniken. Sie betreiben an der schleswig-holsteinischen Ostsee einen Ferienpark. Dort ist Ernst Volkhardt Leiter für den Bereich Freizeit. Dazu gehören unter anderem Familien- und Sportcenter, Vital-, Wellness- und Fitnessbereich.

Kritik an Personalunion

Ab 1. Oktober soll der 30-Jährige in Templin antreten. Dabei soll Kurt Stroß, jetziger Geschäftsführer von NaturTherme und TMT, seinem Nachfolger zur Seite stehen. Stroß ist seit 2007 im Amt. Er wechselt 2016 in den Ruhestand.

Ganz unumstritten war die Entscheidung, Thermen- und TMT-Geschäftsführung wieder in Personalunion zu besetzen, in der Kurstadt übrigens nicht. Besonders Einzelhändler hatten kritisiert, dass dies zu Lasten des Stadtmarketings gehen würde. Die Stadtverordneten hätten sich jedoch eindeutig bekannt, beide Posten wieder in Personalunion zu besetzen, „weil es sich bewährt hat“, so Bürgermeister Detlef Tabbert. Als Reaktion auf die Kritik habe man bei der Neubesetzung der Stelle auf das Stadtmarketing besonderes Augenmerk gelegt, so der Bürgermeister.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung