Alle Mitglieder treten zurück:

Der Ortsbeirat von Hardenbeck gibt auf

Die drei Interessenvertreter der Bewohner aus Hardenbeck und Rosenow wollen ihre Arbeit nicht mehr fortführen. Die Gründe dafür sind unterschiedlich.

Hardenbecks Ortsvorsteher Detlef Ebel gibt seine Position aus beruflichen Gründen ab.
Archiv UKK Hardenbecks Ortsvorsteher Detlef Ebel gibt seine Position aus beruflichen Gründen ab.

Die Mitglieder des Ortsbeirates Hardenbeck und Rosenow treten zurück. Das bestätigte Ortsvorsteher Detlef Ebel dem Uckermark Kurier. Als Grund für seinen Rückzug gab Ebel berufliche Gründe an. Seine Stellvertreterin Bärbel Sydow zieht sich aus gesundheitlichen Gründen zurück.

Es sei nicht mehr machbar, seine Arbeit als Marktleiter eines Baustoffmarktes in Klosterfelde und das Engagement im Ortsbeirat unter einen Hut zu bringen, erläuterte der Ortsvorsteher. Sein Mandat als Gemeindevertreter wolle er aber weiterhin wahrnehmen.

Eberhard Brandt macht ebenfalls seinen Platz als drittes Mitglied im Ortsbeirat frei. Als selbstständiger Landwirt habe er derzeit genug zu tun. Am 31. Januar 2016 wird es nun in den Ortsteilen Hardenbeck und Rosenow Ortsbeiratswahlen geben.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung