Exklusiv für Premium-Nutzer

Flüchtlingsdebatte:

Die feine Linie zwischen Sorgen und Rassismus

Karin und Jürgen Lorenz vom Mobilen Beratungsteam Tolerantes Brandenburg beraten Kommunen, Bürger und Initiativen bei Fragen zu Rechtsextremismus und Zuwanderung. Benjamin Vorhölter wollte von den beiden wissen, welche Erfahrungen sie mit den Uckermärkern bei diesen Themen gemacht haben.

Willkommensinitiativen sollten nicht der verlängerte Arm des Bürgermeisters werden, sagten Jürgen Lorenz (rechts) und Karin Lorenz vom Mobilen Beratungsteam im Gespräch mit Benjamin Vorhölter.
Michaela Kumkar Willkommensinitiativen sollten nicht der verlängerte Arm des Bürgermeisters werden, sagten Jürgen Lorenz (rechts) und Karin Lorenz vom Mobilen Beratungsteam im Gespräch mit Benjamin Vorhölter.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: