:

Die Klostermühle nimmt mehr Eintritt

Erwachsene Besucher bezahlen jetzt mehr für einen Rundgang durch die Klostermühle. Die Erhöhung des Eintrittspreises war aus einem guten Grund dringend notwendig.

Klostermühlen-Mitarbeiter Detlef Mausolf nimmt den Besuchern künftig den neuen Eintrittspreis ab.
Benjamin Vorhölter Klostermühlen-Mitarbeiter Detlef Mausolf nimmt den Besuchern künftig den neuen Eintrittspreis ab.

Die Klostermühle Boitzenburg schreibt seit Jahren rote Zahlen. Seit 2012 sind laut Gemeindeverwaltung die Ausgaben und Kosten für den Betrieb und den Erhalt des touristischen Denkmals beinahe doppelt so hoch wie die Einnahmen. Trotz steigender Aufwendungen blieb der Eintritt zur Klostermühle unverändert. Eine Änderung war aus Sicht der Gemeindevertreter dringend notwendig. Aus diesem Grund beschlossen sie am Mittwoch, den Eintritt für Erwachsene um einen Euro zu erhöhen.

Wer nun einen Blick auf das Mahlwerk, in die historische Stellmacherei oder die alte Schmiederei in der Mühle werfen will, zahlt als Erwachsener 3,50 Euro. Der Eintrittspreis für Kinder bleibt bei 1,50 Euro. Die Klostermühle Boitzenburg ist Eigentum der Gemeinde Boitzenburger Land. Kämmerin Gabriele Eberwein verspricht sich durch die Erhöhung des Eintrittspreises bei durchschnittlich 4500 erwachsenen Besuchern im Jahr 4500 Euro an Mehreinnahmen.