Terrassentür aufgehebelt:

Diebe steigen in Eigenheim ein

Während sich Hausbesitzer Tipps von der Polizei zur Sicherung ihrer Häuser geben ließen, schlugen Einbrecher ein paar Kilometer weiter zu. Sie entkamen mit wertvoller Beute.

In Ahrensdorf brachen Diebe in ein Eigenheim ein und entkamen mit wertvoller Beute.
Andreas Gebert In Ahrensdorf brachen Diebe in ein Eigenheim ein und entkamen mit wertvoller Beute.

Die Situation ist makaber. Da fand am Wochenende in der gesamten Bundesrepublik der „Tag des Einbruchschutzes“ statt. In der Uckermark beteiligte sich die Polizeidirektion Frankfurt/Oder mit einer Aktion daran und gab in Angermünde Hausbesitzern Tipps, wie sie ihre Häuser gegen Einbrüche sichern können. Knapp 45 Kilometer weiter drangen wie zum Hohn Einbrecher in ein Eigenheim ein. Die Kriminellen hatten sich offenbar ganz gezielt ein Objekt ausgesucht, in dem niemand von den Eigentümern zur Tatzeit im Haus war.

Bei ihrem Einbruch gingen die Täter sehr rabiat vor. Um in das Eigenheim zu kommen, hebelten sie die Terrassentür auf. Im Haus durchwühlten sie anschließend diverse Schränke. Sie ließen Schmuck, Münzen und einen Fotoapparat mitgehen. Was alles weg ist und welcher Schaden durch den Diebstahl und den Einbruch entstand, kann derzeit nicht beziffert werden.

Weiterführende Links