Treffen in der Westernstadt:

Ein El Dorado für Schlittenhunde

Wissen Sie, wie viel Gewicht ein einzelnes der Tiere ziehen kann? Das können Gäste beim Schlittenhundetreffen im El Dorado Templin herausfinden.

Am Nachmittag gehört die Mainstreet bei einem Rennen den Hunden.
Julia Schulz Am Nachmittag gehört die Mainstreet bei einem Rennen den Hunden.

Das Treffen der Schlittenhundefreunde aus dem gesamten Bundesgebiet und der Schweiz ist in der Uckermark zur Tradition geworden. Zum siebten Mal wird das Heulen von circa 160 Schlittenhundekehlen über der Westernstadt El Dorado Templin liegen. Am Sonnabend und Sonntag gibt es jeweils zwei Schlittenhundepräsentationen, die um 12  Uhr beginnen. Zudem können Mitfahrgelegenheiten auf einem Schlittenhundegespann gewonnen werden, heißt es von den Organisatoren, Rüdiger und Gabriele Fink. Ab 15.30  Uhr finden die Rennen auf der Mainstreet an beiden Tagen statt.

Indianische Gesänge und Rituale, eine große Western Stuntshow oder „Die letzte Kutsche nach Tombstone“ stehen am Sonnabend ab 11  Uhr im El Dorado auf dem Programm. Ab 18 Uhr gibt es Live-Musik von Singer/Songwriter Jesse Cole im Wechsel mit DJ Ray auf die Ohren. Am Sonntag, dem letzten Öffnungstag der Saison im El Dorado, dürfen sich Besucher auf eine ungewöhnliche und vor allem verrückte Mainstreet Show freuen. „Ein toller Abschluss für die beste Saison, die wir je hatten“, sagt Themenparkmanager Malte Schatz.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!