Erste Naturparktage :

Einzigartiger Ausflug in eine ganz besondere Landschaft

Der Naturpark Uckermärkischer Seen ist ein besonderes Fleckchen Erde, das es besser zu vermarkten gilt. Bei den ersten Naturparktagen zeigen Tourismusverein und Naturparkverwaltung, wie sehenswert die Region auch in den goldenen Herbstmonaten ist.

Naturparkleiter Roland Resch, Tourismusverein-Vorsitzende Jana Thum und Stadtförster Hilmar Alexandrin (von links) ließen die Floßfahrt zu einem köstlich informativen Ausflug werden.
Ivonne Zimmermann Naturparkleiter Roland Resch, Tourismusverein-Vorsitzende Jana Thum und Stadtförster Hilmar Alexandrin (von links) ließen die Floßfahrt zu einem köstlich informativen Ausflug werden.

Der Naturpark Uckermärkische Seen ist ein beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel. Damit dies auch nach den Sommermonaten so bleibt, haben am Wochenende Naturparkverwaltung und Tourismusverein Lychen e.V. mit Unterstützung der Flößerstadt zu den ersten Naturparktagen eingeladen.

Mit einem Dia-Vortrag am Freitagabend im Alten Kino, einer Wanderung und einer Floßfahrt am Sonnabend mit Stadtförster Hilmar Alexandrin und Naturparkleiter Roland Resch sowie einem Erlebnistag für Kinder am Sonntag auf dem Gelände der Naturparkverwaltung gab es Natur pur zum Sehen, Riechen und Fühlen.

„Mit der Resonanz sind wir zufrieden. Aber es gibt natürlich noch Luft nach oben“, resümierte Tourismusverein-Vorsitzende Jana Thum. Das Konzept, den Naturreichtum der Region auch außerhalb der Saison Einheimischen und Touristen schmackhaft zu machen, soll deshalb weiter ausgebaut werden. Die Themen der nächsten Naturparktage stehen bereits fest: 2014 geht es um „Moore“, 2015 steht unter dem Motto „Seen“.