:

Eltern protestieren gegen Sparpläne

In dieser Woche schauen Visitatoren, wie an der Templiner Egelpfuhlschule unterrichtet wird. Eltern nutzen die Gunst der Stunde nutzen, um ihrer Kritik an einer geplanten Stellenkürzung öffentlich Nachdruck zu verleihen.

An der Egelpfuhl-Grundschule Templin sollen wegen Personalmangel Klassen zusammengelegt werden. Eltern protestieren dagegen.
Michela Kumkar An der Egelpfuhl-Grundschule Templin sollen wegen Personalmangel Klassen zusammengelegt werden. Eltern protestieren dagegen.

In dieser Woche steht die Egelpfuhlschule in Templin unter ganz besonderer Beobachtung. Sogenannte Visitatoren vom Land prüfen, wie die Einrichtung ihren Bildungsauftrag inhaltlich umsetzt. Eltern finden, dass ds nicht losgelöst werden kann von der personellen Ausstattung der Schule mit Lehrern. Denn das Land plant an der Grundschule die Einsparung einer Lehrerstelle und Zusammenlegung von Klassen.

Diese Pläne stießen bei der Eltern auf scharfe Kritik, die allerdings bislang ungehört blieb. Sie nutzen deshalb jetzt die Chance des Visitatorenbesuches, um ihren Protest öffentlich Nachdruck zu verleihen. Sie haben Stadtverordnete und die Stadtverwaltung mobilisiert, um mit ihnen gegen die Entscheidung aus Frankfurt/Oder zu protestieren.