Beziehungsstreit:

Ex-Freundin mit Schlagstock bedroht

Ein 21-Jähriger wollte unbedingt seine Verflossene sehen. Als Bekannte die Frau nicht alleine lassen wollten, zückte der junge Mann eine Waffe. Das kommt ihn nun teuer zu stehen.

Ein Teleskopschlagstock in der geschlossenen und ausgefahrenen Position.
Sebastian Widmann Ein Teleskopschlagstock in der geschlossenen und ausgefahrenen Position.

Templin, die Weinbergstraße: Vor einem Haus hat sich abends ein Menschanauflauf gebildet. Wie es von der Polizei am Freitag hieß, wollte ein 21 Jahre alter Mann am Mittwoch unbedingt seine ehemalige Freundin sehen. Der Auflauf kam zustande, weil einige Bekannte der jungen Frau diese nicht alleine lassen wollten. Der 21-Jährige zückte daraufhin einen Teleskopschlagstock. Er beschimpfte und bedrohte die Umstehenden, hieß es weiter.

Polizisten konnte den Mann wenig später an seiner Wohnanschrift aufsuchen und die Waffe sicherstellen. "Die Beamten sprachen ein ernstes Wörtchen mit ihm", hieß es von der Polizei. Der 21-Jährige wurde wegen der Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung