Exklusiv für Premium-Nutzer

Ruhender Verkehr:

Fahrradständer wird zum Streitobjekt

Seit die Mühlenstraße neu gebaut wurde, ist auch in den ruhenden Verkehr in Templins Stadtzentrum Bewegung  gekommen. Händler wollten mit ihren Fahrradständern den Kunden Hilfestellung geben. Doch nicht überall dürfen die Anlagen stehen.

Stephan-Ditmar Suckow versteht die Welt nicht mehr: Er wollte seinen Kunden etwas Gutes tun. Rechts und links vom Fahrradständer bleibe genügend Platz für Liefer-Lkw, findet er. Foto: Sigrid Werner
Sigrid Werner Stephan-Ditmar Suckow versteht die Welt nicht mehr: Er wollte seinen Kunden etwas Gutes tun. Rechts und links vom Fahrradständer bleibe genügend Platz für Liefer-Lkw, findet er. Foto: Sigrid Werner

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Testen zum Vorteilspreis14,50 Euro für 6 Wochen

nur für kurze Zeit erhältlich, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: