:

Feuerwehrnachwuchs hat eine Menge auf dem Kasten

Früh übt sich, was ein Meister werden will. Das gilt auch für Kinder und Jugendliche, die sich später einmal für das Leben anderer einsetzen möchten.

Stark beim Löschangriff war die Jugendfeuerwehr aus Bandelow.
Michaela Kumkar Stark beim Löschangriff war die Jugendfeuerwehr aus Bandelow.

25 von 39 Jugendfeuerwehren hatten ihre Teams zum Aktionstag des Feuerwehrverbandes im Landkreis Uckermark nach Lychen geschickt. In der Flößerstadt waren 194 Kinder und Jugendliche in drei Altersklassen am Start. Sie traten gegeneinander an sechs verschiedenen Stationen an, unter anderem gehörten Stiche und Bunde, theoretisches Wissen und Fangleinenwurf dazu. Höhepunkt: der Löschangriff.

Erfolgreiche Teams

In der Gesamtwertung siegten in der Altersklasse eins (bis acht Jahre) die Warther vor Milmersdorf und Baumgarten. Bei den Neun- bis Zwölfjährigen belegten Hardenbeck, Prenzlau und Klaushagen die Plätze eins bis drei. In der Altersklasse drei (13 bis 18 Jahre) freute sich die Mannschaft aus Warthe über den Sieg, auf den beiden anderen Plätzen landeten die Jugendlichen aus Bandelow und Milmersdorf. Beim Löschangriff waren bei den Jüngsten Milmersdorf und Baumgarten erfolgreich, in der Altersklasse zwei siegte Hardenbeck vor Nechlin und Boitzenburg. Bei den Großen hieß der Sieger Mittenwalde, gefolgt von Hetzdorf und Bandelow.