Tuning einmal anders:

Flotte Oma macht aus ihrem Rollator ein Gute-Laune-Mobil

Dorothea Schotte fällt in Lychen zweifelsohne auf. Sie hat ihre Geh-Hilfe ordentlich getunt, Mercedes-Stern inklusive. Sie legt Wert auf Stil und will keinen 08/15-Rollator haben

Dorothea Schotte aus Lychen mit ihrem ungewöhnlichen Rollator.
Birgit Bruck Dorothea Schotte aus Lychen mit ihrem ungewöhnlichen Rollator.

Nein, das DS auf diesem Kennzeichen steht nicht - wie auf allen anderen Autoschildern in Deutschland - für Donaueschingen. Sondern für Dorothea Schotte. An einem Auto ist das Nummernschild auch nicht montiert, sondern an einem Rollator. Aber es verrät, so wie viele Wunschkennzeichen stolzer Autobesitzer, etwas über die Besitzerin: LY steht für Lychen und 1930 ist das Geburtsjahr der Halterin der getunten Gehhilfe.

Auch wenn Dorothea Schotte von einer erstaunten Urlauberin schon danach gefragt wurde, eine Kennzeichenpflicht für Rollatoren gibt es bislang nicht. Auch Steuern würden nicht fällig - "hoffe ich zumindest", sagt die 83-Jährige lachend. Denn immerhin leuchtet an der Front ihres Gefährts der silberne Stern einer großen deutschen Automarke. "Diese Ausstattung war meine Idee", sagt die lebenslustige Lychenerin und betont lachend: "Wenn ich schon mit diesem Ding gehen muss, dann will ich trotzdem meinen Spaß haben."

Zwei Jahre hatte der Rollator im Schuppen gestanden, bevor sie sich schließlich dazu durchringen konnte, ihn überhaupt zu benutzen. Irgendwann sei es dann eben so weit. Aber dann mit Augenzwinkern. "Zuerst kam eine leuchtend organgefarbene Hupe an den Griff" erzählt sie. Schließlich sei auf den Wochenmärkten in Lychen eine Menge los - "da ist ja sonst kein Durchkommen", schmunzelt Dorothea Schotte.

Mit diesem besonderen Rollator sorge sie übrigens auch bei Passanten für lachende Gesichter. "Und das ist doch schön so. Man freut sich gemeinsam und kommt miteinander ins Gespräch", erzählt sie. Urlauber aus Berlin haben sie schon fotografiert und ihr mit ein paar netten Zeilen die Fotos geschickt. Bei Henryk Wichmann von der CDU hat sie es auf die Facebookseite geschafft. Freudiger Kommentar eines Betrachters: "So sind wir Lychener eben und das ist gut so". Dorothea Schotte hält ihren Rollator jetzt übrigens für vollständig ausgestattet: "Einen Blumentopf werde ich nicht noch dran befestigen"

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung