Mattscheibe bleibt schwarz:

Frechheit: „Xaver“ hat das TV-Bild geklaut

Die Bewohner in der Templiner Bahnhofstraße sind sauer. Kein Fernsehprogramm am ganzen Wochenende. Schuld ist der Sturm.

Vergeblich suchten die Bewohner der Templiner Bahnhofstraße 17b am drei Tage lang nach einem Fernsehbild.
Archiv Vergeblich suchten die Bewohner der Templiner Bahnhofstraße 17b am drei Tage lang nach einem Fernsehbild.

Vergeblich drückten die Bewohner des betreuten Wohnens in der Bahnhofstraße 17b am vergangenen Wochenende ihre Fernbedienung. Es half nichts: Auf der Mattscheibe blieb es dunkel. „Das Bild verschwand bereits am Donnerstagabend“, berichtet Herr Karpinski. Offensichtlich war der Sturm der Grund für den Bildausfall. Was unser Leser aber absolut nicht nachvollziehen kann: Warum hat es bis Montagvormittag gedauert, bis das Fernsehbild wieder da war? „Hier wohnen alte und behinderte Menschen, für viele ist der Fernseher die einzige Möglichkeit, etwas von der Außenwelt mitzubekommen“, sagt er. Auch Schwester Birgit Kassube vom Pflegedienst Hinz verweist auf die besondere Situation dieser Bewohner und bestätigt: „Viele waren sehr verärgert, dass es so lange gedauert hat, bis der Schaden behoben wurde“.

In der Bahnhofstraße 17b wird das Fernsehbild über Kabel empfangen, Anbieter ist der Kabelservice Prenzlau (KSP). Dessen Netz betreut die Firma Elektro-Gottschalk in der Kreisstadt. Hier hat der Uckermark Kurier nachgefragt. Fred Metzger bestätigt, dass der Sturm der Grund für die Störung war: „Die Antenne hatte sich verstellt und musste neu justiert werden“. Dazu müssen Techniker auf´s Dach. Sowohl am Freitag als auch am Sonnabend, so Fred Metzger, war es noch so stürmisch, dass das nicht möglich war. „Ich durfte bei diesen Bedingungen niemanden dort rauf lassen und einer Gefahr aussetzen“, erklärt der Fachmann. Durch den Orkan war auch in anderen Orten, unter anderem in Zollchow und Göritz, das Fernsehbild ausgefallen. „Wir haben unsere Liste abgearbeitet und waren am Montag in Templin, seitdem ist dort wieder alles in Ordnung“, sagt er. Die Bewohner in der Bahnhofstraße 17b bittet er angesichts der besonderen Situation um Verständnis.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung