Schwerer Unfall auf B 109:

Frontal gegen Baum gekracht

Eine gefühlte Ewigkeit ging auf der Bundesstraße bei Hammelspring nichts mehr. Stau vor dem Bahnübergang. Ein Autofahrer kam mit seinem Wagen von der Straße ab und musste mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden.

Die Storkower Feuerwehr musste den Unfallwagen sichern, der bereits im Motorraum zu qualmen begonnen hatte.
Sigrid Werner Die Storkower Feuerwehr musste den Unfallwagen sichern, der bereits im Motorraum zu qualmen begonnen hatte.

Auf der Bundesstraße 109 bei Hammelspring staute sich am Dienstag der Verkehr. Selbst Lkw-Fahrer in der Schlange nutzten nach schier endlos scheinendem Warten jede Chance, auf der Stelle zu wenden. Was war die Ursache für den Megastau?

Ein Pkw-Fahrer war aus ungeklärter Ursache auf gerader Strecke etwa 100 Meter vor dem Bahnübergang Hammelspring frontal gegen einen Baum geprallt. Die Polizei, aus Gransee kommend, konnte gegenüber dem Uckermark Kurier keine Aussage zum Unfallhergang machen. Der Fahrer des Autos wurde schwer verletzt und musste zur medizinischen Versorgung mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Eberswalde gebracht werden.

Mehr zum Unfall und zur Rettung des Verletzten lesen Sie hier.

Weiterführende Links