Handball-Testspiel in Templin:

Füchse-Jugend erweist sich als sehr torhungrig

Der aktuelle Handballmeister der A-Jugend-Bundesliga absolvierte ein Trainingslager in Templin. Er maß sich sogar mit den Männern des SV Lok.

Die A-Jugendhandballer der Füchse Berlin stellten sich anlässlich des Testspiel gegen die Männer des Templiner SV Lok einem gemeinsamen Foto.
SV Lok Templin Die A-Jugendhandballer der Füchse Berlin stellten sich anlässlich des Testspiel gegen die Männer des Templiner SV Lok einem gemeinsamen Foto.

Die A-Jugend-Handballer der Füchse Berlin sind in Templin zu Gast gewesen. Dieses Team aus der Talenteschmiede des Berliner Bundesligaklubs ist immerhin aktueller deutscher Meister. Mit Unterstützung des Ahorn Seehotels absolvierte die A-Jugend ein dreitägiges Trainingslager in der Kurstadt. Dabei gab es für die Templiner Handballer ein Wiedersehen mit Fabian Lüdke, der einst in Templin Handball spielte und mittlerweile Co-Trainer bei der Füchse-Jugend ist. 

Absoluter Höhepunkt für die Templiner und die Handballfans aus der Region war ein Trainingsspiel zwischen der Männermannschaft vom Templiner SV Lok (Kreisligist) und der Jugend aus Berlin. Bedingt durch den hochklassigen Handball der Gäste und eine grandiose Stimmung durch die fast 300 Zuschauer auf den Rängen wurde ein Handballspektakel geboten. Das Spiel endete torreich 37:11 für die Jungfüchse.