Lychenerin feiert Jubiläum:

Glückwünsche für eine ganz besondere Dame

Elsbeth Schönefuß kann etwas feiern, das nicht vielen Menschen beschieden ist. Die Lychenerin wurde am Sonnabend stolze 100 Jahre alt. Natürlich war die Schar der Gratulanten, die die rüstige Dame an ihrem Ehrentag besuchen wollten, groß.

Blumen für die Jubilarin: Gemeinsam mit ihrer Schwiegertochter Rosemarie freute sich Elsbeth Schönefuß über die Geschenke zum 100. Geburtstag.
Matthias Schöppner Blumen für die Jubilarin: Gemeinsam mit ihrer Schwiegertochter Rosemarie freute sich Elsbeth Schönefuß über die Geschenke zum 100. Geburtstag.

Elsbeth Schönefuß war zu Tränen gerührt. „Ich hätte nie geglaubt, dass ich einmal 100 Jahre alt werde“, gab die rüstige Rentnerin zu, als sie am Sonnabend mit ihrer Familie ihren Ehrentag feierte.

Die gelernte Sekretärin hatte nach der Hochzeit mit dem Fleischer Rainer Burkhardt Schönefuß 1939 zunächst jahrzehntelang eine Fleischverkaufsstelle in Fürstenberg geführt. Aus der Ehe gingen zwei Söhne, drei Enkel und drei Urenkel hervor. Im April 1980 verschlug es Elsbeth Schönefuß nach Hildesheim, bevor es sie im Jahr 1999 dann doch wieder zurück in ihre Heimatstadt zog. Seit 2012 lebt die betagte Seniorin in einer betreuten Wohneinrichtung in Lychen.

Elsbeth Schönefuß ist nicht die einzige Dame in der Uckermark, die es auf stattliche 100 Lenze gebracht hat: Erst im vergangenen Jahr feierte Gertrude Rußmann im „Margarethe-Hennig-Haus“ in Templin ihren 100. Geburtstag. Ute Arminat, als Seniorenbeauftragte des Landkreises Uckermark ebenfalls unter den Gratulanten, führte dies auf die sehr gute medizinische Versorgung zurück, die Rentner in der Uckermark erhalten.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung