Ein ganzes Dorf greift in die Geldbörse:

Große Überraschung für kleine Feuerwehrleute

Die Kinder- und Jugendwehr von Klosterwalde ist noch jung. Doch sie hat gewaltig Schlag bei den Einwohnern ihres Ortes, wie sich jetzt eindrucksvoll zeigte.

Dominik (13) und Lukas (6) Fichtner wollten in der Jugendwehr nicht fehlen. Denn schon Papa, Großeltern und Uroma waren in der Feuerwehr.
Sigrid Werner Dominik (13) und Lukas (6) Fichtner wollten in der Jugendwehr nicht fehlen. Denn schon Papa, Großeltern und Uroma waren in der Feuerwehr.

Nachwuchs ist knapp an Feuerwehrleuten. Es werden nicht nur immer weniger Kinder in den Dörfern, sondern die bleiben auch nicht alle. Und schon gar nicht der Feuerwehr erhalten. Das muss unbedingt anders werden, sagten sich die Kameraden der Klosterwalder Ortswehr in der Stadt Templin.

Zwei Frauen machten Ende vergangenen Jahres Nägel mit Köpfen und gingen im Dorf Klinken putzen. Mit Erfolg. Für die neu gegründete Jugendwehr sammelten sie rund 700 Euro an Spenden.

Dafür wurde nun flotte Freizeitkleidung mit dem Logo der Jugendwehr gekauft. Damit die Mädchen und Jungen künftig schon von Weitem als Feuerwehrnachwuchs im Dienst erkannt werden können. Und sie hoffen, dass ihr Beispiel schnell Schule macht, vielleicht auch in den Nachbarorten.

Jetzt 4 Wochen zum Sonderpreis: Nordkurier digital testen!