Hohenlychen:

Heilstätten-"Kur" soll 2015 weiter gehen

Die erste Villa auf dem Gelände der einstigen Heilstätten Hohenlychen ist saniert. Investor Michael Neumann kündigt weitere Arbeiten an.

Diese Villa ist in diesem Jahr als "Referenzobjekt" komplett saniert worden.
             
Birgit Bruck Diese Villa ist in diesem Jahr als "Referenzobjekt" komplett saniert worden.  

Vor zweieinhalb Jahren hatte Michael Neumann angekündigt, in einer Villa auf dem Gelände der ehemaligen Heilstätten Hohenlychen Silvester zu feiern. Er meinte damals Silvester 2012. In diesem Jahr könnte er die in der Zwischenzeit viel zitierte Ankündigung wahr machen: Das einstige Haus des ärztlichen Direktors zeigt sich am Jahresende 2014 frisch saniert. Der Investor bezeichnet das Haus, das er künftig persönlich nutzen wolle, als „Referenzobjekt“ für das gesamte Vorhaben.

Ferienwohnung im Charme der Kaiserzeit

Michael Neumann hatte das Gelände 2008 vom Land gekauft und die Errichtung eines Wellness-Hotels, einer Ausbildungsstätte für Tourismus- und Servicefachkräften und Ferienwohnungen angekündigt. In einem zweiten Bauabschnitt sollen jetzt vier weitere Villen aus- und umgebaut werden, in denen Ferienwohnungen unterschiedlicher Größe und Zuschnitts entstehen.

In einem Haus auf der gegenüberliegenden Straßenseite, das ebenfalls zu den Heilstätten gehörte, will der Investor bis September 2015 sechs Wohnungen entstehen lassen. Für die geplanten Standorte von Wellness-Hotel und Ausbildungsstätte würden Bauvoranfragen laufen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung