Fahrbahn wird erneuert:

Hier kommt die nächste Vollsperrung

Jetzt rücken die Straßenbauer in Templin an. Ein Stück der Vietmannsdorfer Straße soll saniert werden. Einziger Trost für die Kraftfahrer: Die Umleitung ist minimal.

Hier geht es ab kommenden Montag nicht mehr lang. Die Landesstraße 216 Richtung Vietmannsdorf ist ab nächster Woche bis zum Bahnübergang voll gesperrt.
Horst Skoupy Hier geht es ab kommenden Montag nicht mehr lang. Die Landesstraße 216 Richtung Vietmannsdorf ist ab nächster Woche bis zum Bahnübergang voll gesperrt.

Ab Montag, dem 25. Juli, wird in Templin die Landesstraße 216 wegen der Erneuerung der Straßendecke voll gesperrt. „Bei Grunduntersuchungen hat sich herausgestellt, dass die Straße nicht tragfähig genug ist für eine Landstraße dieser Bauklasse“, sagte am Montag Jens Mocker vom Landesbetrieb Straßenwesen in Templin. Die Fahrbahn zwischen dem Beethovenplatz und dem Bahnübergang ist durch Netzrisse beschädigt, die vor allem bei Frost-Tau-Wechsel zu immer größeren Schäden führen, verdeutlichte der Templiner Straßenmeister.

Bei der Deckenerneuerung soll sogenanntes Asphaltgitter verklebt werden, das die Lasten auf der Fahrbahn gleichmäßiger verteilt. Bis Freitag sollen die Arbeiten an dem kurzen Stück vollendet werden, so Mocker. Von der Sperrung betroffen sind nicht nur zwei Handwerksbetriebe in der Straße, sondern auch mit Edeka und Aldi zwei Einkaufsmärkte, in denen viele Einwohner aus der Stadt und dem Umfeld regelmäßig einkaufen gehen. Die Umleitung führt über die B 109 Richtung Zehdenick durch das Gewerbegebiet beziehungsweise andersherum.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung