6. Schlittenhunderennen:

Hundegebell in der Westernstadt

Schlittenhunde sind faszinierend. Nicht nur, weil viele von ihnen zwei unterschiedliche Augenfarben aufweisen. Sie sind auch äußerst schnell. Das beweisen sie am Wochenende in der Templiner Westernstadt.

Schau mir in die Augen, Kleines – die Huskies dürfen am Wochenende beim 6. Schlittenhunderennen auch gern gestreichelt werden.
Uwe Werner Schau mir in die Augen, Kleines – die Huskies dürfen am Wochenende beim 6. Schlittenhunderennen auch gern gestreichelt werden.

Leuchtend blaue Augen – manchmal auch nur eins, das andere ist dann braun – gehören zu den bekannten Merkmalen von Huskies. Wer mehr über die Hunde wissen möchte, die erstmals 1909 an einem Hunderennen in Sibirien teilnahmen und seitdem nicht nur als Sport- und Freizeithunde, sondern auch als Familienhunde gezüchtet werden, sollte den Weg in die Westernstadt El Dorado bei Templin nicht scheuen. Dort findet ab Freitag das dreitägige Schlittenhundetreffen statt.Und das nun schon zum sechsten Mal. Rund 100 Vierbeiner verschiedener Rassen – Siberian Husky, Alaskan Malamute, der Grönlandhund und die Samojeden sowie Mischlinge – werden den Besuchern auf dem Platz vor der Westernstadt präsentiert. Dort können sie auch ins Gespräch mit den gut 30 Mushern, den Führern der Schlittenhundegespanne, kommen.Das Programm beginnt am Sonnabend und Sonntag ab 10 Uhr in der Westernstadt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung